AGB

ALLGEMEINE UND BESONDERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Voyages Orion Reisen oHG

  • 1/  Allgemeines, Geltungsbereich (1) Diese Geschäftsbedingungen regeln das zwischen Voyages Orion Reisen und dem Kunden zustande gekommene Vertragsverhältnis, entweder in Form eines Vertrages bezüglich Reisevermittlung oder eines Vertrages bezüglich Reiseveranstaltung auf Grundlage des Gesetzes vom 16. Februar 1994 über Reisevermittlungs- und Reiseveranstaltungsverträge.

(2) Voyages Orion Reisen erkennt zusätzlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Schlichtungsstelle der Comission de Litiges Voyages Asbl in ihrer jeweils gültigen Fassung an. Diese sind über die Internetseite http://www.clv-gr.be/pdf/CGV_FR.pdf abrufbar und finden zusammen mit den Geschäftsbedingungen von Voyages Orion Reisen ausschließlich auf die unter Absatz 1 genannten Vertragsverhältnisse Anwendung.                                                                                                                                                                               

(3) Mit Unterzeichnung der Auftragsbestätigung erkennt der Kunde diese Allgemeinen und Besonderen Geschäftsbedingungen der Voyages Orion Reisen sowie der Comission de Litiges Voyages Asbl an.

  • 2/  Reisevermittlungsvertrag (1) Im Falle eines Reisevermittlungsvertrages (d.h. Vermittlung von Verträgen über Einzelreiseleistungen ( z.B. Flugbeförderungsleistungen, Bahn- und Busreisen, Hotelaufenthalte) oder Pauschalreisen (Gesamtheit von Reiseleistungen, d.h. mindestens zwei, zu einem einheitlichen Preis) zwischen einem Kunden und einem fremden Leistungserbringer (z.B. Fluglinie, Reiseveranstalter)) ist die Erbringung der vermittelten Leistungen als solche nicht Bestandteil des Vermittlungsvertrages. Die Vermittlung erfolgt vorbehaltlich vorhandener Kapazitäten bei den Leistungserbringern. (2) Der Inhalt des vermittelten Vertrages richtet sich nach den Vereinbarungen des Reisenden mit dem Leistungserbringer, insbesondere dem Prospekt, der Reisebestätigung und den Allgemeinen bzw. Besonderen Geschäftsbedingungen des Leistungserbringers. Diese Angaben stellen keine eigene Zusicherung des Reisevermittlers dar. Es gelten die AGB des jeweils gebuchten Reiseveranstalters.
  • 3/  Formalitäten (1) Mit seinem Auftrag gibt der Kunde gegenüber Voyages Orion Reisen ein Angebot auf Abschluss eines Reisevermittlungsvertrages ab. Durch die Annahme verpflichtet sich Voyages Orion Reisen, einen Vertrag über die nachgesuchte Reiseleistung zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Leistungserbringer zu vermitteln. Ist die vom Kunden angefragte Reiseleistung verfügbar, kommt es zwischen dem Kunden und dem Leistungserbringer zum Abschluss eines Reisevertrages.                                               (2) Anlässlich des Auftrags des Kunden ist der Reisevermittler oder der Reiseveranstalter verpflichtet, dem Kunden eine Auftragsbestätigung zukommen zu lassen.

(3) Der Reiseveranstaltungsvertrag kommt mit Zusendung der Auftragsbestätigung der gebuchten Reise durch den Reiseveranstalter oder Reisevermittler an den Kunden zustande.

(4) Bei einer Online-Buchung gibt der Kunde mit dem Ausfüllen und Abschicken des Reiseanmeldeformulars gegenüber dem Reisevermittler ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Reisevermittlungsvertrages ab. Die Abgabe des Angebotes erfolgt nach Anklicken des Senden-Buttons. Der Zugang des Angebotes beim Vermittler wird dem Kunden unverzüglich per E-Mail bestätigt. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme des Angebotes dar, es sei denn der Reisevermittler erklärt dies ausdrücklich. Im Übrigen kommt der Vertrag ebenfalls durch Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail zustande. Dem Kunden steht im Falle einer Online-Buchung kein Widerrufsrecht zu. (5) Der Vertragstext über die Reisevermittlung wird gespeichert und dem Kunden nebst diesen Allgemeinen und Besonderen Geschäftsbedingungen per E-Mail mit der Auftragsbestätigung übermittelt. (6) Vertragssprache ist wahlweise Deutsch oder Französisch.

  • 4/  Anmelderhaftung Meldet der Kunde weitere Reiseteilnehmer für die betreffende Reiseleistung an, verpflichtet er sich auch für die vertraglichen Verpflichtungen aller von ihm angemeldeten Reiseteilnehmer einzustehen, sofern er bei der Reiseanmeldung eine entsprechende gesonderte Erklärung abgibt. Der Kunde steht insbesondere dafür ein, dem Reisevermittler und/ oder -veranstalter die vollständigen und orthographisch korrekten Informationen bezüglich der übrigen von ihm angemeldeten Reiseteilnehmer mit Blick auf den ordnungsgemäßen Reiseablauf zu übermitteln. Sofern falsche Informationen übermittelt werden und hierdurch Mehrkosten entstehen, hat diese der Kunde zu übernehmen.
  • 5/  Pass- und Visuminformation Eine Beratung über Pass- und Visumerfordernisse sowie etwaige Gesundheitsvorsorgen erfolgt durch Voyages Orion Reisen nur bei ausdrücklichem Auftrag des Kunden, es sei denn, der Reisevermittler ist im Verhältnis zum Leistungserbringer zur Erbringung dieser Beratungsleistung gegenüber dem Kunden verpflichtet. Reisende, die nicht die belgische Nationalität haben, müssen sich selbst bei den entsprechenden Botschaften / Konsulaten bezüglich der erforderlichen administrativen Formalitäten informieren.
  • 6/  Preis und Bezahlung (1) Der ausgewiesene Preis enthält niemals die Kosten für die etwaige Beantragung von Reisepässen und/ oder Visa, Impfungen, Versicherungen, es sei denn dies ist ausdrücklich in der Auftragsbestätigung aufgeführt.  (2) Vorbehaltlich gegenteiliger schriftlicher Vereinbarung ist der Reisevermittler berechtigt, Anzahlungen und Restzahlungen entsprechend den Geschäfts- und Zahlungsbestimmungen des jeweiligen Leistungserbringers der vermittelten Leistung zu festgelegten Zeitpunkten zu verlangen. Im Falle verspäteter Zahlung ist Voyages Orion Reisen berechtigt, Verzugszinsen in Höhe des gesetzlichen Zinssatzes sowie eine Entschädigung in Höhe von 10 % des Gesamtreisepreises vom Kunden zu verlangen. (3) Der Kunde kann diesem Forderungseinzug keine Einwendungen aus Schlechterfüllung des Reisevermittlungsvertrages entgegenhalten. (4) Voyages Orion Reisen behält sich das Recht vor, bei Zahlung mit Kreditkarten, eine Disagiogebühr von 1 % weiterzuberechnen.
  • 7/  Haftungsbeschränkung

(1) Die Haftung von Voyages Orion Reisen ist durch eine Berufshaftpflichtversicherung für Reisevermittler und/ oder -veranstalter gedeckt. (2) Die Haftung von Voyages Orion Reisen als Reisevermittler oder Reiseveranstalter, für Schäden des Kunden, die nicht aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit stammen, beschränkt sich auf den zweifachen Wert der vermittelten Reiseleistung, soweit der Schaden durch Voyages Orion Reisen oder durch einen gesetzlichen Vertreter oder einen Erfüllungsgehilfen des Reisevermittlers weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde.

(3) Voyages Orion Reisen haftet in seiner Eigenschaft als Reisevermittler nicht für die ordnungsgemäße Erbringung der vermittelten Leistung selbst. Für die Erfüllung sowie für Mängel der vermittelten Reiseleistung sind ausschließlich die jeweiligen Leistungserbringer verantwortlich.

(3) Für unvorhergesehene Ereignisse, die sich aus höherer Gewalt ergeben (als Fall höherer Gewalt wird betrachtet, ohne dass dies eine abschließende Aufzählung ist: Streik, politische Unruhe, Krieg, Naturkatastrophen) und insbesondere zu Verspätungen, Annullierungen bzw. Unfällen führen, haftet Voyages Orion Reisen in keinem Fall. Im Falle von Pflichtverletzungen, die allein dem Kunden zuzuschreiben sind, haftet Voyages Orion Reisen ebenso wenig.

  • 8/  Verjährung Ansprüche des Kunden gegen Voyages Orion Reisen– mit Ausnahme der in Satz 2 genannten Ansprüche – verjähren innerhalb eines Jahres. Die Verjährung beginnt mit dem innerhalb des Vertrages angegebenen Datums des Endes der Reiseleistung, die Gegenstand des Anspruchs ist. Die in Satz 1 genannte Verjährungsfrist gilt nicht für Ansprüche des Kunden wegen einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie infolge des Todes des Kunden.
  • 9/  Übertragbarkeit der Buchung sowie übrige Änderungen durch den Kunden

(1) Die Vergütung der Kosten im Falle einer Buchungsübertragung, sofern eine solche zugelassen ist, richten sich den anwendbaren Bestimmungen des Leistungserbringers bzw. Reiseveranstalters.

(2) Die Kosten, die im Zusammenhang mit der Annullierung oder Änderung einer gebuchten Reise durch den Kunden entstehen (insbesondere auch etwaige Preisanpassungen), richten sich nach den anwendbaren Bestimmungen des Reiseveranstalters bzw. Leistungserbringers und sind durch den Kunden zu tragen.

(3) Insofern Voyages Orion Reisen als Reiseveranstalter handelt, können die Stornierungskosten bei einer Stornierung ab dem 30. Tag vor Abreise bis zu 100 % betragen.

  • 10/  Schlichtung, Schiedsverfahren, Gerichtsstand (1) Im Falle von Streitigkeiten werden der Kunde sowie Voyages Orion Reisen zunächst versuchen, eine gütliche Einigung zu treffen. Scheitert diese gütliche Einigung innerhalb von ein bis drei Monaten, kann jede Partei gegenüber der Comisission de Litiges Voyages Asbl („cellule conciliation“: Tel.: 02/2776180, Fax: 02/2779100, Email: conciliation.clv@skynet.be ) ein dortiges Schlichtungsverfahren einleiten. Hiermit müssen sämtliche Parteien einverstanden sein.

(2) Scheitert ein Schlichtungsverfahren oder wurde kein solches eingeleitet, hat die klagende Partei die Möglichkeit entweder ein Schiedsverfahren vor der Comission de Litiges Voyages Asbl („secrétariat général de la Comission de Litiges Voyages Asbl, Rue du Progrès 50, B-1210 Bruxelles, Tel. 02/2776215 (9 Uhr bis 12 Uhr), Fax: 02/2779100, Email: clv.gr@skynet.be) oder vor den zuständigen Gerichten des Gerichtsbezirks Eupen, es sei denn zwingende Bestimmungen weisen einen anderen Gerichtsstand an, einzuleiten. Körperliche Schäden können durch den Kunden nur vor den ordentlichen Gerichten geltend gemacht werden.

(3) Was den Ablauf des Schiedsverfahrens angeht, wird auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Comission de Litiges Voyages Asbl verwiesen, die unter http://www.clv-gr.be/pdf/CGV_FR.pdf eingesehen werden können.

  • 11/  Vertraulichkeit

Sämtliche erforderlichen Kundendaten können mit Blick auf die Bearbeitung der Bestellung des Kunden durch Voyages Orion Reisen gespeichert und an andere Firmen, mit denen die Firma zusammenarbeitet, weitergegeben werden, sofern dies für die Bearbeitung des Auftrags erforderlich ist. Im Übrigen können diese Informationen auch für Kommunikations- und Informationszwecke durch die Firma gegenüber dem Kunden verwendet werden. Der Kunde kann seine Daten jederzeit einsehen, ändern bzw. löschen lassen, sofern er keine Informationen mehr von Voyages Orion Reisen haben möchte. Hierfür kann der Kunde eine Anfrage per Email oder per Post an Voyages Orion richten.

 

  • 12/  Verschiedenes

Vorbehaltlich gegenteiliger Mitteilung akzeptiert der Kunde, über E-Mail sowie Briefe zu kommunizieren. Voyages Orion Reisen ist nicht für die Sicherheit oder die Vertraulichkeit der Kommunikationsmittel verantwortlich. Insbesondere erkennt der Kunde an, dass mit Blick auf die Kommunikation per E-Mail nicht garantiert werden kann, dass diese absolut sicher und ohne Fehler ist.

  • 13/  Salvatorische Klausel Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen Vorschriften.
  • 14/  Gesetzliche Informationen Voyages Orion Reisen                                                                                                                                    

Voyages Orion Reisen OHG
Geschäftsführer David Bocher

Paveestraße 4
B-4700 Eupen (Belgien)

Tel: +32 (0)87 74 29 19
E-Mail: info@orion-reisen.be

MwSt. Nr: BE0839717419
Lizenz Reisebüro: A1868 (Belgien)