Bali und Singapur – Insel der Götter trifft Megametropole

Seminarreise 12.02.2017 bis 21.02.2017

Mitte Februar war es endlich so weit: ich durfte an einer Seminarreise nach Bali und Singapur teilnehmen.

Jede Nacht ging es in ein anderes Hotel, sodass wir einen tollen Überblick über Bali uns seine unterschiedlichen Gesichter bekamen. Wir unternahmen einen herrlichen Ausflug mit einem balinesischen Kübelwagen in den Osten der Insel. Durch viel befahrene Großstadtstraßen mit unzähligen Roller-Fahrern, vorbei an Reisplantagen ging es in den immer dichter werdenden Dschungel nach Ubud.

Ein Abstecher nach Ubud sollte auf keiner Bali-Reise fehlen. Die Ruhe des Dschungels und die herrliche, entspannte Ausstrahlung der Hotels färbte direkt auf mich ab.

Nach 2 Nächten im Dschungel von Ubud ging es weiter an die wunderbaren Strände an der Ost- und Westküste.

Wir kamen in den Genuss einer kleinen Reisefeldwanderung, einer balinesischen Massage und staunten immer wieder über die wahnsinnige Freundlichkeit und Gelassenheit die einem überall auf Bali entgegnet.

Im Kontrast zur ruhigen Trauminsel Bali stand zum Ende die Metropole Singapur auf dem Programm. Hier pulsiert das Leben. Sei es Marina Bay, Chinatown, Little India oder Arab Street- Singapur ist ein Schmelztiegel der Kulturen und verbindet Tradition und Moderne.

Das neue Wahrzeichen der Stadt- das Hotel Marina Bay Sands – beeindruckt mit seiner Architektur und einer wahnsinnigen Aussicht über Singapur vom 57. Stock. Aber auch ein Besuch des botanischen Gartens „Gardens by the Bay“ abends mit seiner Lasershow oder eine Fahrt mit dem Riesenrad sollte man sich nicht entgehen lassen.

Meine Empfehlung: kombinieren Sie Bali mit einem 2 oder 3 tägigen Stopp in Singapur und lassen Sie sich, wie ich mich, verzaubern!