Madeira erwandern – Wanderreise Mai 2019

Ort / Land: Madeira / Portugal
Hotel: 4* Standorthotel
Datum: 14.05.2019 – 21.05.2019
Beschreibung: Madeira erwandern – Geführte Wanderreise mit GEBECO

Preis: 1.299 € im DZ

8-Tage-Erlebnisreise vom 14.05. bis 21.05.2019

 

Madeira erwandern

Geführte Wanderreise

Mildes Klima, Berge wie gemalt und immer der fantastische
Ausblick auf den unendlichen Ozean – das ist meine Heimat Madeira.
Beim Wandern möchte ich Ihnen die schönsten Orte der
portugiesischen Insel zeigen, die auch mich nach all den Jahren
immer wieder überrascht. Gemeinsam nähern wir uns behutsam
der Blumeninsel und ihrer einzigartigen Natur an.

Highlights & Fakten

  • Wanderung zu den 25 Wasserfällen
  • Besichtigung einer Bananenplantage
  • Beeindruckende Steilklippe Cabo Girão
  • Dauer 8 Tage mind. 15 / max. 20 Personen
 

 

Leistungen die überzeugen:

  • Bustransfer ab/bis Eupen zum Flughafen Düsseldorf und zurück
  • Flüge abDüsseldorf mit TUIfly in der Economy-Class bis/ab Funchal
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren (Stand 10/2018)
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Lunchbox,
  • 6x Abendessen
  • Typisches Mittagessen: Espetada
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Besichtigung des Botanischen Gartens
  • Verkostung im Weinkeller
  • Alle Eintrittsgelder
  • Wanderungen laut Programm
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Preise pro Person:

Pro Person im Doppelzimmer € 1.299
Aufpreis Einzelzimmer € 185

Mehr Komfort

Meerblickzimmer, auf Anfrage buchbar € 95

Mehr Erlebnis

Teilnehmerzahl mind. 10 Personen
Wanderung entlang der Levada do Canical inkl. Lunchbox (4. Tag) € 65

Ihr Hotel
Ort Nächte/Hotel Landeskat: Caniço de Baixo 7 Four Views Oásis ★★★★
Veranstalter: Gebeco GmbH & Co. KG, Holzkoppelweg 19, 24118 Kiel
Hinweis: Es gelten die Reisebedingungen und Hinweise der Gebeco GmbH & Co. KG, Kiel

1. Tag: Anreise nach Madeira
Nach Ihrer Ankunft auf Madeira werden Sie bereits
von einem unserer Mitarbeiter erwartet. In Ihrem
Standorthotel für die nächsten Tage haben Sie
zunächst Gelegenheit zu einem kurzweiligen Spaziergang
entlang der nahegelegenen Strandpromenade.
Lassen Sie sich den Wind um die Nase
wehen und genießen Sie die frische Brise des
Atlantiks! Sie werden begeistert sein von der
beeindruckenden Lage und dem Weitblick auf das
offene Meer! Alternativ können Sie die Sport- und
Wellnesseinrichtungen Ihres Hotels nutzen. (A)

2. Tag: Wanderung zum Botanischen Garten
Wir beginnen unsere erste Wanderung entlang der
Levada de Serra. Entlang des Bewässerungskanals
mit einem herrlichen Panoramablick über die Stadt
Funchal. Die vielfältige Flora am Wegesrand ist
sehr reizvoll. Die Wanderung endet am Botanischen
Garten, der uns nun mit imposanten alten
Bäumen und einer einzigartigen Blumenvielfalt
beeindrucken wird. Während der Stadtrundfahrt
durch Funchal sehen wir Paläste mit schattigen
Innenhöfen, Herrenhäuser, Kirchen und Klöster.
Wir erleben das rege Treiben in der Markthalle mit
einer bunten Vielfalt an Blumen, Obst, Gemüse
und Fisch. Zum Abschluss des Tages besuchen wir
eine Weinkellerei und verkosten den Madeira
Wein. (F, L, A) d ca. 1,5 Std.

3. Tag: Zum Ostkap: Kontraste der Blumeninsel
Die Wanderung wird uns die Kontraste der immergrünen
Blumeninsel im Atlantik vor Augen führen.
Die weiten Flächen der Halbinsel Ponta de São
Lourenço können je nach Jahreszeit grün, schwer
und nass oder trocken und kahl sein. Diese östliche
Spitze der Insel ist ungeschützt den starken
Winden ausgesetzt, die salzhaltige Feuchtigkeit
mit sich bringen, so dass die gewöhnliche Fauna
der Blumeninsel keine Möglichkeit hat sich zu entfalten.
Wir werden ein komplett anderes Madeira
kennenlernen! (F, L, A)  200 m,  200 m,
d ca. 3,5 Std.

4. Tag: Entspannen oder entlang der Levada
do Caniçal
Nach den Wanderungen der vergangenen Tage
können Sie sich heute in der Hotelanlage erholen.
Sie haben auch heute Lust, etwas zu unternehmen?
Dann haben Sie die Möglichkeit, sich dem
optionalen Ausflug entlang der Levada do Caniçal
anzuschließen. Wir beginnen die Wanderung von
Machico aus und gelangen über Treppen durch die
Häuser und Gärten des Ortes den Levada do Caniçal.
Zwischen Gemüseterrassen und Bananenstauden
führt uns der Weg bis zu einem Aussichtspunkt
an dem man den Ausblick auf die Bucht
Machico genießen kann. Der Weg führt uns durch
Akazienwäldchen bis zum Höhepunkte der Wanderung
die Boca do Risco. (F)  270 m,  220 m,
d ca. 4,5 Std.

5. Tag: Zu Fuß zu den 25 Quellen
Der Weg nach Rabaçal führt uns über die Hochebene
von Paúl da Serra. Wir wandern zur Levada
do Risco. Hier stürzen zwei Wasserfälle aus über
100 Metern Höhe die nördliche Steilwand der
Hochebene hinab. Die Levada das 25 Fontes führt
in ein mit Bäumen, Farnen und Moosen bewachsenes
Tal. Nachdem wir den beeindruckenden
„Tunnel“ aus Baumheide durchschritten haben,
sind wir auch schon bald an unserem heutigen
Tagesziel angekommen: Der Felsenkessel 25 Fontes.
Ein Anblick wie aus dem Bilderbuch. Auf dem
Weg zurück nach Funchal halten wir in Madalena
do Mar und erfahren auf der Bananenplantage
alles über die verschiedenen Wachstumsphasen
der Pflanzen. (F, L, A)  250 m,  50 m, d ca. 3,5
Std.

6. Tag: Gipfelwanderung zum Pico do Arieiro
Von Caniço fahren wir über den Poiso-Pass auf
den Pico do Arieiro, Madeiras zweithöchsten Gipfel.
Die heutige Wanderung führt uns zum höchsten
Berg der Insel, dem 1.861 Meter hohen Pico
Ruivo. Bei gutem Wetter werden wir unterwegs
mit herrlichen Ausblicken auf Madeira, die Nachbarinseln
Porto Santo und Desertas belohnt. Nach
anfänglichen Abstiegen erreichen wir schon bald
den 50 Meter langen Tunnel Pico de Gato und
bestaunen kurz darauf den faszinierenden Adlerfelsen.
Der heutige Tag gehört sicherlich zu den
Höhepunkten unserer Wanderreise. (F, L, A)  450
m,  600 m, d ca. 4,5 Std.

7. Tag: Quinta Grande und Boa Morte
Die Fahrt führt uns zunächst zur höchsten Steilklippe
Europas. Auf dem Cabo Girão erwartet uns
eine atemberaubende Aussicht auf Câmara de
Lobos, die bezaubernde Südküste und das weite
Meer. Anschließend wandern wir durch Eukalyptushaine
und Terrassenfelder nach Boa Morte. Wir
genießen die traumhaften Ausblicke auf den ehemaligen
Erosionskessel Ribeira Brava. Beim
gemeinsamen Mittagessen in Câmara de Lobos
erwartet uns die Inselspezialität „Espetada“. Es
bleibt Zeit, um das Erlebte noch einmal Revue passieren
zu lassen! (F, M, A) d ca. 2,5 Std.

8. Tag: Rückreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Wenn die Zeit
es zulässt, können Sie noch einen kleinen Spaziergang
unternehmen, bevor Sie wieder in die Heimat
zurückfliegen. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen
bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittagessen, L=Lunchbox,
A=Abendessen)

 

Preise verstehen sich inkl. aller Steuern